Informationen zum Coronavirus

Umfassende Maßnahmen zum Coronavirus getroffen // Sichere Versorgung mit Erdgas gewährleistet

Als Betreiberin einer kritischen Infrastruktur der Gasversorgung bewährt sich derzeit die Krisen- und Notfallvorsorge der GASCADE Gastransport GmbH. „Unser Betrieb funktioniert auch in dieser Situation und die Gasversorgung ist sichergestellt,“ erklärt GASCADE-Geschäftsführer Christoph von dem Bussche. „Wir beobachten natürlich permanent die Lage, um bei Bedarf Änderungen vorzunehmen.“

„In allen unseren Standorten gibt es Regeln und Maßnahmen, die eine Ausbreitung des Virus verhindern und verlangsamen sollen“, ergänzt Geschäftsführer Igor Uspenskiy. „Zur Sicherung der Gasversorgung, zum reibungslosen Ablauf des Betriebs und zum Schutz der Mitarbeiter wurden seit Ausbreitung des Coronavirus umfassende Maßnahmen getroffen.“ Zu diesen Maßnahmen zählen unter anderem Hygieneregeln, Reisebeschränkungen, Social Distancing sowie telefonische und digitale Kommunikation.

Seit dieser Woche sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GASCADE-Zentrale in Kassel bis auf wenige Ausnahmen im Homeoffice tätig, um die Gefahr einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten. Für unsere Stationen und Anlagen gilt ein Reiseverbot. Dadurch soll der Kontakt zwischen den verbliebenen Mitarbeitern in den verschiedenen Standorten unterbunden werden.