Ausschreibung für Verbrauchsgas

Zum Betrieb ihrer überregionalen Fernleitungsnetze benötigen Netzbetreiber sogenanntes Verbrauchsgas. Gashändler sind aufgerufen, an den Ausschreibungen der GASCADE Gastransport GmbH (nachstehend „GASCADE“), der NEL Gastransport GmbH (nachstehend „NGT“) und der ONTRAS Gastransport GmbH (nachstehend „ONTRAS“) für den Verkauf und die Lieferung von Verbrauchsgasmengen teilzunehmen. Es gelten die Ausschreibungsbedingungen der GASCADE. Für ein Lieferjahr gehen GASCADE und NGT von einem gemeinsamen Verbrauchsbedarf in einer Größenordnung von ca. 2,9 Mrd. kWh aus. Der Verbrauchsbedarf für ONTRAS wird auf ca. 0,1 Mrd. kWh geschätzt. 

GASCADE und NGT sowie ONTRAS schreiben Verbrauchsgas für den Verkaufs- und Lieferzeitraum vom 1. April 2019 bis zum 1. April 2020 am virtuellen Handelspunkt GASPOOL aus. 

Das Angebot zum Verkauf und zur Lieferung von Verbrauchsgas erfolgt auf der Grundlage eines Rahmenvertrages sowie einer Einzelvereinbarung als Anlage zum Rahmenvertrag. Diese Vereinbarungen schließen GASCADE, NGT und ONTRAS mit denjenigen Erdgashändlern, die den Zuschlag erhalten. In der Einzelvereinbarung zum Rahmenvertrag wird insbesondere die Preisbildung der zu beschaffenden Verbrauchsgasmengen geregelt. 

Durch den Abschluss eines Rahmenvertrages mit dem jeweiligen Fernleitungsnetzbetreiber, einschließlich der zugehörigen Einzelvereinbarung, wird noch kein Verbrauchsgas an GASCADE und NGT sowie ONTRAS verkauft. Im Bedarfsfall kaufen GASCADE, NGT und ONTRAS die tatsächliche Verbrauchsgasmenge als Spotmarktprodukt zum European Gas Spot Index erst über Einzelorder in Form von Tagesbändern. 

Verkäufer, die Verbrauchsgas anbieten möchten, müssen zunächst ein Präqualifikationsverfahren durchlaufen, um anschließend im Rahmen der Ausschreibungs- und Bieterphase Verkaufs- und Lieferkonditionen anbieten zu können. 

Fristen

Für diese Ausschreibung müssen nach § 2 Ziffer (2) der Ausschreibungsbedingungen der GASCADE alle für die Präqualifikation notwendigen Unterlagen bis zum 15. Februar 2019 um 12:00 Uhr vorliegen. 

Die Ausschreibungs- und Bieterphase gemäß § 3 der Ausschreibungsbedingungen der GASCADE endet am 22. Februar 2019 um 12:00 Uhr.

Die Vergabephase gemäß § 4 der Ausschreibungsbedingungen durch GASCADE endet am 1. März 2019 um 18:00 Uhr.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Margarita Stohler
+49 561 934-1331
E-Mail: margarita.stohlerSpam Protect@gascade.de

Vertragsdokumente