Berufsbild:
IT-Operations-Manager

Welche Qualifikationen brauchen Sie für Ihren Job?

Lara Berdelsmann: Es gibt mehrere Wege zum IT-Operations-Manager. Möglich ist sowohl eine Ausbildung beispielsweise als Systemelektroniker oder IT-Kaufmann. Alternativ wird ein Hochschulstudium gerne gesehen entweder im Bereich Informatik oder Betriebswirtschaft. 

Was sind Ihre typischen Aufgaben?

Berdelsmann: Wir sorgen dafür, dass der Betrieb läuft. Das heißt, wir kümmern uns darum, dass die IT-Struktur fehlerfrei bleibt und auf dem neuesten Stand ist. Dabei arbeiten wir eng mit externen Dienstleistern zusammen. Dabei schauen wir natürlich, ob es Optimierungsmöglichkeiten der Prozesse gibt und wie wir diese umsetzen.

Welches sind die Besonderheiten Ihrer Stelle?

Berdelsmann: Es sind sehr viele unterschiedliche und zugleich spannende Aufgaben. Und wenn alles läuft, ist das immer wieder eine Genugtuung. 

Sollte man bestimmte Interessen und Fähigkeiten mitbringen?

Berdelsmann: Sie sollten analytisch denken und Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Strukturen herstellen können. Außerdem wird immer wieder Flexibilität gefordert, um auch mal spontan den geplanten Ablauf eines Arbeitstages zu ändern. Zusätzlich gibt es ständig neue Entwicklungen, neue Technik, neue Software. Man sollte also offen für Neues sein und stetes Training „on the job“. 

Wie wurde der Einstieg bei GASCADE gestaltet?

Berdelsmann: Ich bin offen aufgenommen worden und bekam schnell Verantwortung übertragen. Meine Erfahrung: Neue Teammitglieder werden in die alltäglichen Arbeitsprozesse sofort integriert. 

Wie können Sie sich weiterbilden?

Berdelsmann: Erst vor kurzem habe ich eine umfangreiche Weiterbildung besucht. Das Unternehmen unterstützt dies sehr intensiv. So schulen uns jedes Jahr Experten direkt an unseren IT-Systemen.